Wieso Fruchtaufstrich und nicht Konfitüre?

Der Amtsschimmel hat zugeschlagen und entschieden, dass Konfitüren und Gelées mit besonders hohem Fruchtgehalt nicht mehr so genannt werden dürfen. Darum heissen die fruchtigen AMSELSPITZ Konfitüren seit 2014 AMSELSPITZ Fruchtaufstrich. Was wir uns morgens aufs Brot streichen, werden wir auch weiterhin Konfitüre nennen, und wenn es eine von AMSELSPITZ ist, wird sie auch weiterhin himmlisch gut schmecken!

Fruchtig, fruchtiger, am fruchtigsten

Genau wie das Jogurt, wird auch der Fruchtaufstrich auf höchstem Qualitätsniveau hergestellt. Mit 70% Früchten und nur 45% Zucker (davon einem grossen Teil Fruchtzucker), sind die vielen verschiedenen Sorten fruchtiger als normale Konfitüren. Der hohe Fruchtanteil macht den AMSELSPITZ Fruchtaufstrich zu einem Frischprodukt, das am besten im Kühlschrank aufbewahrt wird. Die Früchte stammen soweit möglich aus der Schweiz, von Bauern, die wissen, wo die besten Früchte wachsen und wie man schonend damit umgeht.

Von Gourmets für Gourmets

Der AMSELSPITZ Fruchtaufstrich kommt von der Firma Räber in Küssnacht am Rigi, einem seit 1877 bestehenden Familienunternehmen. Vor allem bekannt für ihre Fruchtbrände, weiss die Firma Räber, was gute Früchte sind und ist für uns der ideale Produzent für den AMSELSPITZ Fruchtaufstrich und der ideale Fruchtlieferant für das AMSELSPITZ Jogurt.