Ein ziemlich altmodisches Jogurt

1993 in Einsiedeln geboren, gewann das AMSELSPITZ Jogurt in kurzer Zeit auch ohne grosse Werbung die Gaumen zahlreicher Gourmets. Inzwischen steht es in den Kühlregalen bekannter Feinkostläden und in den Küchen renommierter Restaurants.

Heute wird das AMSELSPITZ Jogurt im Familienbetrieb von Lisbeth und Fredy Niederberger in Buttikon SZ hergestellt. Mit viel Liebe und Handarbeit wird dort die Philosophie von Amselspitz vertreten.

Täglich frisch

Die Milch wird täglich von den umliegenden Bauern bei der Molkerei Buttikon angeliefert. Die kurzen Transportwege ermöglichen eine rasche Verarbeitung und somit einen raschen Verzehr - man merkt, dass Amselspitz ein Frischprodukt ist.

Die Saisonfrüchte stammen von Bauern, die wissen, wie eine reife Frucht schmecken muss. Viele Zutaten werden täglich frisch zubereitet. So kann man auf Konservierungsmittel und künstliche Aromen ganz verzichten. Das kommt dem Geschmack zugute – aber als echtes Frischprodukt sollte das AMSELSPITZ Jogurt spätestens einige Tage nach dem Kauf genossen werden.

Saisonale Sorten

Zusätzlich zu den Standardsorten gibt es drei Mal im Jahr zwei Sorten mit saisonalen Früchten. Im Frühling/Sommer gehen Rhabarber und Citron an den Start, im Herbst geben sie an Brombeer und Zwetschgen weiter und im Winter werden sie von Apfel-Zimt und Quitten abgelöst.